Herausforderung Demenz – Pflegende als Anker im hektischen Klinikbetrieb

Ungewohnte Umgebung, fremde Personen, andere Tagesabläufe – desorientierte Menschen und auch Pflegende kommen häufig an Ihre Grenzen.

Im Krankenhaus gelten funktionale standardisierte Abläufe, die auf schnelle Entlassungen ausgelegt sind. Der Kostendruck macht es schwierig Menschen mit besonderen Bedürfnissen individuell zu betreuen.

Im Zuge der Demografischen Entwicklung müssen sich auch Kliniken dringend auf die Bedürfnisse von demenziell veränderten PatientenInnen einstellen, damit der Aufenthalt nicht zu einer Krisensituation mit Auswirkungen auf die weiteren Lebensperspektiven dieser Menschen führt.

Inhalte:

  • Demenz, Ursachen, Symptome, Diagnose
  • Früherkennung, Schnelltest
  • Probleme im Krankenhaus
  • Delir, Schmerzen, Medikamente
  • Herausforderndes Verhalten, Auslöser, Folgen und Vermeidungsstrategien
  • Tagesstrukturierung und Beschäftigung
  • Multidisziplinäre Teamarbeit und Fallbesprechungen
  • Milieugestaltung, Unterstützung der Orientierung
  • Zugang finden zu den ” Innenwelten” des desorientierten Patienten zum Einstieg in pflegerische Handlungen
  • Umgang und Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Dauer:          9.00 – 16.00 Uhr
Kosten:        600,00 Euro

Änderungen vorbehalten,  zu den Seminargebühren kommen bei Bedarf Kosten für Fahrt und Übernachtung