Kinästhetik-Refresher

Durch die Kinästhetische Arbeitsweise gestalten Sie Ihren Arbeitsalltag für sich als Pflegekraft bzw. Angehöriger und den Patienten. Die Pflege wird so erleichtert. Der Patient wird nicht mehr gehoben, sondern mit geringem Kraftaufwand bewegt. Erst entlasten dann bewegen!
Bewegen statt Heben und Zerren!

Kinaesthetik Grundprinzipien 1. Kinästhetische Mobilisation
• Grundprinzipien der kinästhetischen Mobilisation
• Prinzip der Gewichtsverlagerung als Grundlage zu den Transfers
• Körperteile einzeln bewegen
• physiologisch bewegen

• Aufstehen vom Stuhl, Transfer vom Stuhl

 

 

 

Transfer im Bett

2. Transfer im Bett :
• Alleine und  mit Hilfsperson
• Transfer im Bett mit bei Klienten mit unterschiedlichen Einschränkungen
• Transfer im Bett seitwärts
• Drehen zur Seite

Transfer aus dem Bett3. Transfer aus dem Bett:
• An den Bettrand
• Stehtransfer
• Sitztransfers
• Transfer bei amputierten Patienten
• Gestalten der Sitzpositionen

 

Aufstehen vom Boden4. Aufstehen vom Boden:
• Erfahren und erarbeiten verschiedener Möglichkeiten des
• Aufstehens vom Boden nach dem kinästhetischen Mobilisationsprinzip
• 

5. Prophylaxemöglichkeiten durch Kinästhetische Mobilisation:
• Dekubitusprophylaxe
Kinästhetische MobilisationKontrakturprophylaxe
• Pneumonieprophylaxe
• Gestalten von Positionen
• Mikrobewegung vs. Mikrolagerung

 

Dauer: 9.00 – 16.00
Kosten: 600,00Euro
Teilnehmer: 10 Personen

Änderungen vorbehalten,  zu den Seminargebühren kommen bei Bedarf Kosten für Fahrt

Die Workshops dienen auch zur Vertiefung und Auffrischung des bereits Erlernten. Je kleiner die Gruppen, desto besser der Lerneffekt!